So erstellen Sie Ihren Lanyard richtig!

Hannes | Montag, 25. Oktober 2010 - 16:38

Wir möchten Ihnen mit diesem Artikel eine Schritt für Schritt Anleitung zur Erstellung Ihrer eigenen Lanyards geben. Ersparen Sie sich mit Hilfe unserer Anleitung viel Ärger, Stress und Zeit!

1. Wie soll ihr bedruckter Lanyard aussehen?

Überlegen Sie sich die Breite und die Ausstattung Ihres Lanyards. Wir können Ihnen Lanyards mit einer Breite von 10 mm, 15 mm, 20 mm und 25 mm anbieten. Laden Sie sich das entsprechende Template (Vorlage) einfach herunter oder kontaktieren Sie mich unter hannes.kopp@lanyard-bedrucken.com. Die Lanyards sind standardmäßig mit einem schwarzen Clip und einem „Fisheye“- Karabiner ausgestattet. Für Lanyards ohne Clip wählen Sie bitte das entsprechende Template aus.

2. Lanyard-Datenblatt herunterladen:

Unser Datenblatt gibt Ihnen Auskunft über die Erstellung druckfertiger Daten. Falls Sie selbst keine Möglichkeit haben, die Druckdaten Ihres Lanyards zu erstellen, übernehmen wir diese Arbeit gerne für Sie. Dafür benötigen wir das Logo bzw. das Bild oder den Schriftzug in den entsprechenden Formaten (siehe Verarbeitung des Lanyards).

3. Verarbeitung Ihres Lanyards:

Sie können zwischen drei Verarbeitungsmethoden auswählen.

a.       Siebdruck:

Die Siebdrucktechnik eignet sich sehr gut für einfache Logos und Schriftzüge. Für den Druck werden Vektorgrafiken benötigt und diser erfolgt ausschließlich in Pantone Farben (Pantone solid coated). Die zu druckenden Elemente müssen einen 2 mm breiten Abstand zum Rand des Lanyards haben.

b.      Transferdruck:

Mit dem Thermotransferdruck können Pixelbilder auf Textilien abgebildet werden. Die Lanyards wirken sehr exklusiv. Der Druck erfolgt im CMYK Farbmodus und es kann auch randabfallend gedruckt werden (hierfür benötigen wir einen Randbeschnitt von 2 mm).

c.       Gewebte Lanyards:

Eine Ausführung der besonders eleganten Art ist ein gewebter Lanyard. Für die Herstellung werden Vektorgrafiken benötigt und Pantone Farben verwendet.  Der Abstand der zu webenden Elemente muss 2 mm von beiden Rändern des Lanyards betragen.

4. Template bearbeiten:

Öffnen Sie das gewählte Template mit der Software Adobe Illustrator oder CorelDRAW. Designen Sie nun Ihren Lanyard!

5. Speichern Sie Ihr Lanyard-Muster:

Speichern Sie Ihre Vorlage als Vektorgrafik im Format PDF oder EPS ab.

6. Accessoires auswählen:

Veredeln Sie Ihre Lanyards zusätzlich mit diversen Accessoires. Sie können statt dem schwarzen Standard-Clip einen weißen- oder Metall-Clip auswählen. Bringen Sie an Ihren Lanyards zusätzlich Ausweistaschen (Visitenkartenformat oder A7) oder Handyclips bzw. Handyschlaufen an. Die diversen Gestaltungsmöglichkeiten finden Sie auf unserer Seite http://www.lanyards-bedrucken.com/lanyard-accessoires/.

7. Anfrage senden:

Senden Sie Ihre Anfrage mit Angabe der Breite, des Druckverfahrens (Siebdruck, Transferdruck, gewebte Lanyards) und der Stückanzahl, sowie der diversen Accessoires an hannes.kopp@lanyards-bedrucken.com.

Viel Spaß beim Designen Ihres Lanyards!

Ein Kommentar to “So erstellen Sie Ihren Lanyard richtig!”

  1. Klaus sagt:

    Vielen Dank für die tollen Erklärung, das war mir unbewusst. So wird alles ja ziemlich leichter

Du kannst einen Kommentar, oder einen Trackback von deiner Seite hinterlassen.

Hinterlasse eine Antwort